Geschichte

Die erste Kirche in Althüttendorf wurde 1746 errichtet. Nach einem Brand wurde diese zerstört und in den Jahren 1803 bis 1810 eine neue Kirche erbaut. Aus dem thüringischen Apolda erhielt die Kirche 1921 zwei Glocken. Der Turm der Kirche wurde mehrmals neu verbrettert. Heute wird die Kirche auch für die jährlich stattfindenden, beliebten Chorauftritte genutzt und ist eine Wanderkirche.

 

Anfahrt