Dorfkirche Flatow bei Kremmen

Profil

Baujahr:    

Sitzkapazität:

Sanitärbereich:    

Beheizbar:    

Eingang behindertengerecht:

Parkplätze:    

Adresse: Hauptstrasse 51 | 16766 Kremmen | Ortsteil Flatow

Homepage: Link zur Kirchengemeinde

 

Geschichte

Die Kirche Mariä Himmelfahrt, wie sie bis 1945 bestand, ist im Jahre 1664 erbaut, die Pfarrei aber wahrscheinlich schon im 14. Jahrhundert errichtet. Der zuerst aus dem Jahr 1370 unter dem Namen Wielatow bekannte Ort besaß von alters her eine Kirche und eine Pfarrei, deren besondere Wohltäter die Grafen Potulicki und Grudzinski waren. Kirchenbücher aus der Zeit vor 1660 sind durch Feuersbrünste zerstört worden.
Quellen, die nach dem Ende des II. Weltkrieges erstellt wurden, bezeichnen Flatow als zugehörig zu zur Diözese Schneidemühl und zum Dekanat Flatow. Der letzte deutsche Seelsorger war Ernst Czarnetzki.

 

 

Anfahrt